Startseite
09.02.2016 |
Mailen Drucken
 

E-Ship 1: Handelsschifffahrt auf die ökologische Art und Weise

Vortrag von Dr.-Ing. Andreas Schmidt (ENERCON) am 11. Februar, 18.30 Uhr, in der DBU – Eintritt frei
Sehen Sie selbst...
Dr.-Ing. Andreas Schmidt der Firma ENERCON hält am 11. Februar 2016 einen Vortrag zum energieeffizienten Transport von Windenergieanlagen.
[Download]

Osnabrück. Die Handelsschifffahrt ist nach Angaben von Dr. Andreas Schmidt für vier bis fünf Prozent der weltweiten Kohlendioxid-Emissionen verantwortlich. Weltweit vertreibt auch die Firma ENERCON ihre Windkraftanlagen wesentlich über das Wasser. Neue Wege geht die Firma mit ihrem E-Ship 1, einem ökologischen Transportschiff, über das Dr.-Ing. Andreas Schmidt von ENERCON im Rahmen seines Vortrages „E-Ship 1: Energieeffizienter Transport von Windenergieanlagen“ berichtet. Der Vortrag findet im Rahmen der DBU-Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“ statt am Donnerstag, 11. Februar, 18.30 Uhr im DBU Zentrum für Umweltkommunikation in Osnabrück. Der Eintritt ist frei.

Weniger Schadstoffe mit Wind als Zusatzantrieb

Der Wind als Zusatzantrieb im Segelbetrieb, Propeller- und Ruderkombinationen, ein strömungsoptimiertes Über- und Unterwasserschiff sowie das Nutzen von Marine Gas Oil: Während herkömmliche Handelsschiffe große Mengen an Kohlendioxid und Schwefel sowie oxidierten Stickstoff ausstoßen, erreicht das von der DBU geförderte E-Ship 1 über diese technischen Systeme und Innovationen einen Verbrauchsvorteil gegenüber einem vergleichbaren Transportschiff von bis zu 25 Prozent.

Experte für Windenergie

Dr. Andreas Schmidt ist Mitarbeiter der Firma ENERCON, einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Windenergie, dessen Gründer Dr. E. h. Bernhard Aloys Wobben mit dem Deutschen Umweltpreis der DBU ausgezeichnet wurde. Das Unternehmen fertigt Anlagen und Anlagenkomponenten auf drei Kontinenten und exportiert seine Anlagen in über 40 Länder weltweit.

"Zukunftsprojekt Energiewende" - Vortrag und Führung

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe zur DBU-Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“. Um 17.45 Uhr bietet die DBU vorab eine öffentliche Führung an. Die Ausstellung ist bis zum 1. Juni in der DBU zu sehen (montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr). Für Schülerinnen und Schüler gibt es zielgruppengerechte pädagogische Programme. Weitere Informationen unter www.zukunftsprojekt-energiewende.de.

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum