Startseite
12.02.2016 |
Mailen Drucken
 

Energiespeicher im Unterricht: Lehrerfortbildung

Didaktiker aus Bremen am 24. Februar in DBU - Kostenlose Fortbildung für Pädagogen der Sekundarstufen I und II
Schulklasse in der DBU-Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“ - seit heute macht die Wanderausstellung halt in der Biosphäre Potsdam
Eine Schulklasse in der DBU-Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“ - seit heute macht die Wanderausstellung Halt in der Biosphäre Potsdam.
[Download]

Osnabrück. „Energiespeicher für die Energiewende“: Das ist das Thema einer Lehrerfortbildung (Sekundarstufen I und II), die am Mittwoch, 24. Februar, von 15 bis 18 Uhr in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück stattfindet. Prof. Dr. Ingo Eilks und Fiona Affeldt vom Institut für Didaktik der Naturwissenschaften (IDN) der Universität Bremen leiten die Veranstaltung. Sie ist Teil des Begleitprogramms zur DBU-Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Bremer Fachdidaktiker geben Einblick in neues Angebot „Energiespeicher für die Energiewende“ 

Die Energiewende und der damit einhergehende Ausbau erneuerbarer Energien stellen eine große Herausforderung für das Energiesystem der Zukunft dar. Eine Möglichkeit für eine sichere Versorgung sind Energiespeicher. Unter der Leitung von Prof. Eilks haben Fachdidaktiker der Universität Bremen das Angebot „Energiespeicher für die Energiewende“ neu entwickelt. Es kann sowohl in heterogenen Lerngruppen wie Arbeitsgruppen und Schülerlaboren als auch im regulären Chemie- und naturwissenschaftlichen Unterricht eingesetzt werden. Das Material enthält vielfältige Differenzierungs- sowie Unterstützungsmaßnamen.

Bei Lehrerfortbildung auch selbst experimentieren

In dieser Fortbildung erhalten die Lehrerinnen und Lehrer Einblick in die entsprechenden Materialien, können ausgewählte Experimente selbst durchführen und lernen die aktuelle DBU-Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“ und ihr Begleitprogramm kennen. Für die Schulung sind neben dem Vermitteln theoretischer Erkenntnisse auch praktische Versuche vorgesehen. Eilks ist Professor für Didaktik der Chemie am Fachbereich Biologie und Chemie der Universität Bremen. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen zur Anmeldung unter http://www.zukunftsprojekt-energiewende.de/2349.html.

Lehrerfortbildung Teil der DBU-Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“

Die Lehrerfortbildung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“, die in der DBU, An der Bornau 2, gezeigt wird. Sie präsentiert in acht Bereichen Grundlagen und Lösungsvorschläge, wie die Energiewende bei unseren europäischen Nachbarn, auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene sowie bei jedem Einzelnen zuhause umgesetzt werden kann. Bis 1. Juni 2016 ist sie in Osnabrück zu sehen (Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr). Für Schüler der Klassen 3 bis 13 bietet das DBU Zentrum für Umweltkommunikation zielgruppengerechte pädagogische Programme zur Ausstellung an. Weitere Informationen unter www.zukunftsprojekt-energiewende.de.

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum